Rubs

Rubs - Nicht nur für Kenner

Rubs bestehen meist aus trockenen Zutaten. Übersetzen könnte man das mit "Trockengewürz zum Einmassieren".

Rubs werden auf das Fleisch gegeben und meist eingerieben. Zusätzlich zur Marinade bilden Trockenrubs (Dry-Rubs) eine leckere Kruste auf dem Fleisch, die während dem Garvorgang gebildet wird.
 

Sie werden meist bei größeren Fleischstücken aufgebracht, wie z.B. Beef Brisket und Pulled Pork die ohne Rub fade und langweilig schmecken würden.

Rubs können auch als Basis für eine Sauce verwenden dienen, die kurz vor Ende der Garzeit auf das Fleisch aufgebracht wird.

Für kleinere Fleischstücke sollten Sie eher feiner gemahlene Gewürze benutzen da diese Ihren Geschmack schnellert in's Fleisch einbringen. Für größere Stücke Fleisch können Sie auch grober gemahlene Gewürze nehmen, da diese Ihren Geschmack in einem längeren Zeitraum abgeben, da sie tiefer in das Bratgut eindringen.

Bringe Sie den Rub gleichmäßig und durchgehend auf das Fleisch auf. Um Verschwendung und Verfärbung der Finger zu vermeiden, massieren Sie das Gewürz nicht zu kräftig ein, wobei Sie mit der Würze gerne großzügig umgehen können. Auf dem Fleisch schmeckt das Gewürz nicht so intensiv wie im puren Zustand.


Das mit einem Rub gewürzte Grill- bzw. Bratgut eintfaltet seinen wirklichen Zauber erst kurz bevor der Garprozess beendet ist.

Gewürz-Harry empfiehlt: Das Grillgut braucht eine gewisse Zeit um sich mit dem Geschmack des Rubs zu vereinen. Idealerweise vakumieren Sie das gewürzte Stück und lassen es einige Stunden im Kühlschrank ruhen. (Fleisch kann über Nacht im Kühlschrank liegen bleiben; bei Fischfilet, Shrimps oder Ähnlichem sollte man max. 1 Std. Ruhephase einhalten.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
African Rub, 7,5% Salz
(100 g = 5,60 €)
Rub "Louisana"
(100 g = 3,80 €)
Neu
Rub Stardust
(100 g = 3,80 €)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand